foto storica dell'hotel caminetto

Hotel Caminetto im Besitz der Familie Lambertenghi und Morandi

Hallo, wir sind Sergio und Lorenzina und freuen uns darauf, Sie in Torbole am Gardasee für Ihren Urlaub begrüßen zu dürfen.

Während meine Großeltern und Eltern in unserem Hotel, damals noch mit Vollpension, hart arbeiteten, wurden mein Bruder und ich, wie alle Kinder am Gardasee, zu einem Segelkurs angemeldet.

Ich begann im Alter von neun Jahren in Optimisten an der Segelschule in Torbole und bereits nach einigen Monaten nahm ich an mehreren großen lokalen Regatten teil.

Viele von uns Kindern waren auf dem See und wir hatten glückliche Sommer. Obwohl es mir damals nicht wirklich bewusst war, wurde das Segeln ein Teil von mir und so erkannte ich, dass ich ohne das Segeln nicht mehr leben wollte.

Sergio Lambertenghi e Diego Negri in Star
Sergio Lambertenghi e Diego Negri in Star

Nachdem ich den Optimisten gemeistert hatte, wechselte ich zum Laser. Doch den größten Sprung machte ich 1984, mit achtzehn Jahren, als unser Club die Weltmeisterschaften im Segeln organisierte und junge Leute zum Vervollständigen der Crews gebraucht wurden.  Ein Jahr später begann ich mit dem Star und dabei bin ich heute noch, stehe weiterhin im Wettbewerb und genieße es.  1989 nahm ich an meinen ersten Weltmeisterschaften in Porto Cervo teil. Ich war der Bugmann für Silvio Santoni, mit dem ich eine Europameisterschaft gewann, für Luca Modena und ab 2013 für Diego Negri.  Im Jahr 2014 erlangten Diego und ich den zweiten Platz bei der Weltmeisterschaft in Fraglia Vela Malcesine hier am Gardasee und 2016 in Miami. Auch aus Argentinien haben wir 2015 eine Bronzemedaille mit nach Hause genommen und dazwischen die Europameisterschaft gewonnen.  In diesem Jahr, 2019, nach dreißig Jahren, sind die Weltmeisterschaften wieder in Porto Cervo, wo ich wahrscheinlich meine Karriere beenden werde.

Aufgeben werde ich natürlich nie, mit dem Segeln im Wettbewerb zu stehen. Ich genieße es zu sehr und weiß nicht genau, ob es sich um die Frage der Liebe oder der Notwendigkeit geht.

So ist es, wenn man es gewohnt ist, einen Sport unter freiem Himmel auszuüben und in der Natur zu leben: dann kann man nicht aufhören.

Neben dem Segeln gehe ich Mountainbiken, laufe viel mit meinen beiden Hunden und im Winter fahre ich Ski.  Ich habe das Glück, im Paradies zu leben und bin stolz darauf, dir mein Zuhause vorzustellen.

Hotel Caminetto, unser Zuhause

Foto storica di Torbole con Hotel Caminetto
Foto storica dell'hotel Caminetto di Torbole
Foto storica del giardino dell'hotel Caminetto di Torbole

Die andere große Sache in meinem Leben war, neben dem Sport, das Hotel, das mein Großvater 1960 mit seinen Ersparnissen aufgebaut hat. Ich bin dort quasi geboren und als ich aufgewachsen bin, habe ich im Alter von zwölf Jahren meine ersten Aufgaben übernommen: die Kühlschränke aufgefüllt, in der Küche Geschirr gespült und dann später, mit Erlaubnis meiner Mutter, auf Tische gewartet.  Als mein Großvater 1987 die Verantwortung an meine Mutter übergab, begann ich an ihrer Seite zu arbeiten.

Nach fast sechzig Jahren ist meine Mutter Lorenzina immer noch hier. Sie ist eine großartige Arbeitskraft, sie trägt die Gastfreundschaft im Herzen. Sie kümmert sich um ihre Gäste und unterhält sich gerne mit ihnen. Im Grunde ist dieses Hotel ihr Zuhause und sie war schon immer mit allem beschäftigt: vom Catering, als es noch Vollpension gab, über die Zimmer, die Wäscherei und den frischen Kuchen zum Frühstück, den sie noch immer backt. Der Apfelkuchen ist einfach großartig.

Im Laufe der Jahre haben sich Tourismus und Gastronomie verändert und wir haben uns angepasst. In den 70er Jahren begannen die ersten Umbauarbeiten: Badezimmer en Suite, Terrassen im ersten Stock und ein Wechsel von Vollpension zu Bed & Breakfast.

 

Im Jahr 2004 haben wir neu angefangen und das ist es, was Sie heute sehen.

Wir konzentrierten uns auf die Neugestaltung der Räumlichkeiten, die Auswahl der Farben und Einrichtungsgegenstände, um eine moderne, warme, einladende und entspannende Atmosphäre für unsere Gäste zu schaffen.

Ferien sind für uns, draußen unter freiem Himmel zu sein, weit weg vom Alltag. Sie sollen Abenteuer beinhalten, aber auch Stille, Reaktivierung und das Entdecken neuer Orte. Und bei der Rückkehr zum Hotel darf man sich verwöhnen lassen.

Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.
Sergio und Lorenzina

Poltroncine e lampada all'hotel Caminetto

Events

Villaggio Di Gusto In Gusto

Markt mit typiscen Produkten. 23 Hütten bieten leckere Rezepte alle zu entdecken!

Weihnachtsmarkt von Canale di Tenno

Der kleine Weihnachtsmarkt im mittelalterlichen Dorf macht die echte Tradition der Feiertage ...